Kreativität gilt heute als wichtige Fähigkeit

Sie wird gerne als Softskill in Stellenbeschreibungen vorausgesetzt. Alle suchen den kreativen Mitarbeiter, der Lösungen für schwierige Aufgaben findet, oder die flexible Mitarbeiterin, die auch mal herkömmliche Denkpfade verlassen kann und innovative Ideen einbringt.

20171110_162611

Wir sind alle kreativ, wenn man uns lässt!

 

20180308_173535
Die Rolle der guten Wünsche

Aber lässt man uns?

Wie viel Freiraum haben wir im Alltag? Kannst DU innerhalb deiner täglichen Pflichten noch richtig kreativ sein, die eigene Phantasie pflegen und in künstlerischen Gefilden schwelgen?

20180315_180320 (2)
Farbe und Schrift

Ich biete seit letztem Jahr ein Kreativ-Training an. Der Kurs ist ein Angebot, der eigenen Kreativität Raum und Zeit zu geben.

Lohnt sich das?

Ja! Sehr sogar! Es macht großen Spaß und manchmal sogar richtig glücklich! Wenn wir in die Welt unserer Phantasie eintauchen, werden wir sehr menschlich. Nur wir Menschen sind mit dieser Vorstellungskraft gesegnet. Sie macht uns aus. Kreativ zu wirken ist unsere Natur und wenn wir uns das gestatten, ist es ein Weg zum Glück.

Die Positive Psychologie hat herausgefunden, dass glückliche Menschen auch gute Menschen sind. Aus positiven Gefühlszuständen werden keine Kriege angefangen. Wenn es uns gut geht sind wir gelassener, verträglicher und humorvoller. Wenn das keine guten Gründe sind….

 

20180315_180354
Farbe und Schrift

Das Kreativ-Training:

Wir tauchen in die Welt der Phantasie ein und kitzeln unsere Kreativität. Ich gebe ein Thema und Materialien vor. Es ist immer der gleiche Ablauf: Anfangs wird noch geredet und gelacht, dann versinken alle nach und nach in ihrem Tun, um gegen Ende, beseelt wieder aufzutauchen, stolz von dem Prozess zu berichten und ihr Werk zu präsentieren. Spätestens jetzt wird die Gruppe als Gewinn erlebt, denn es ist sehr anregend zu sehen, wie die anderen mit dem Thema umgingen. Das öffnet den eigenen Horizont und bereichert zusätzlich.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Am ersten Tag malten wir gemeinsam auf einem großen Stück Papier.

Die Aufgabe: „Bringe Deinen Namen irgendwie auf das Papier“.

Scan2

Wir standen im Kreis und jede bearbeitete den Teil des Blattes vor sich. Dann – als alle Namen aufgemalt waren, wanderten wir im Uhrzeigersinn um den Tisch und jede konnte, von den anderen Plätzen aus, etwas gestalten.

Das war eine Herausforderung.

Ich kann doch nicht einfach bei anderen reinmalen?“ Die eine fand das übergriffig und war sehr verhalten, während es eine andere genoss: „Es war toll, ich habe überall ein Geschenk hinterlassen.“  Erstaunt stellten wir fest, wie spannend es war, zurück am alten Platz, die Veränderungen zu entdecken. „Meines ist tatsächlich noch schöner geworden! – Was für eine nette Idee, meine Buchstaben haben jetzt Ringelsocken“

 

scan.jpg
Das kleine Monster bekam Besuch vom Osterhasen

 

Die Teilnehmer kommen manchmal abgehetzt und oft direkt von der Arbeit und sie tanken im Kreativtraining wieder auf. Sie gehen entspannt und meist fröhlich wieder zurück in ihren Alltag

20180315_180435

Das Kreativ-Training

mehr dazu unter: Danke-Institut.de/Veranstaltungen